zurück zur Übersicht

Bestenwettbewerb | iPads für den Handwerkernachwuchs in Lahr

07.01.2016

Übergabe des Sto-Stiftungspreises für Maler und Lackierer

Übergabe des Sto-Stiftungspreises an der Badischen Malerfachschule


Viele junge Maler und Lackierer haben 2015 die Gesellenprüfung abgelegt. Facharbeiter werden gebraucht. Das Handwerk bietet gute Karrierechancen: Wer sich qualifizieren will, kann auf die Sto-Stiftung zählen.


100 talentierte Malerazubis hat die Sto-Stiftung auch 2015 wieder mit hochwertigem Werkzeug unterstützt. Die 10 mit den besten Ergebnissen in der Gesellenprüfung wurden mit einem iPad belohnt – wie Eva-Marie Armbruster und Alexander Miller. An der Badischen Malerfachschule in Lahr überreichte ihnen Uwe Koos, Vorsitzender des Sto-Stiftungsvorstands, das beliebte Tablet.


Alexander Miller hat beim Malerbetrieb Alexander Berg in Ortenberg gelernt, Eva-Marie Armbruster beim Malerbetrieb Helmut Schnaitter, Zell a.H. Die junge Mutter hat es allen gezeigt – für sie gehörte viel Organisation und Disziplin zum Ausbildungsalltag, aber der große Spaß am Handwerksberuf motivierte sie zu herausragenden Leistungen als Jahrgangsbeste im Wettbewerb 2015.


Gäste der Feier waren der Erste Bürgermeister der Stadt Lahr, Guido Schöneboom, Landesinnungsmeister Jürgen Wellinger und der Stellvertretende Landesinnungsmeister Udo Hitzke als Vertreter vom Landesverband Südbaden des Maler- & Lackiererhandwerks sowie die Bildungs-Ausschuss-Vorsitzende Claudia Bernhardt und Ferrit Kellouche, Prüfungsvorsitzender der Maler- und Lackiererinnung Ortenau und Vorstandsmitglied HWK Freiburg.


Uwe Koos gratulierte den jungen Handwerksgesellen, freute sich über den engagierten Nachwuchs und ist gespannt, wie es mit den beiden weitergeht. „Eva-Marie und Alexander können auch weiter mit unserer Unterstützung rechnen. Das Konzept der Bildungspyramide hält noch einiges bereit – von der Technikerausbildung bis zum Hochschulstudium stehen großzügige Stipendien bereit.“


Bestenwettbewerb 2016: Unter dem Motto „Du hast es drauf – zeig´s uns!“ sucht die gemeinnützige Sto-Stiftung jedes Jahr in den Malerklassen aus ganz Deutschland begabte und förderungswürdige Jugendliche. Die 100 besten Schülerinnen und Schüler werden mit einem hochwertig aus-gestatteten Werkzeugkoffer der Firma Storch-Ciret in die Gesellenprüfung geschickt. Die 10 jungen Menschen mit den besten Prüfungsergebnissen erhalten als besondere Anerkennung für ihre Leistungen und als Motivation zudem ein iPad.


Bis spätestens 15. Februar 2016 können Berufsschulen ihre besten Schülerinnen oder Schüler benennen, die im Sommer 2016 ihre Prüfung ablegen werden. Bedingungen für die Teilnahme am Bestenwettbewerb sind auch diesmal der wirtschaftliche Förderbedarf sowie ein Notendurchschnitt im Halbjahreszeugnis von mindestens 2,4.


Antragsformular für den Bestenwettbewerb 2016


Pressetext und Bildmaterial zum Download

Rückfragen beantwortet gerne

Bert Große
PR-Agentur Große GmbH
Grabbeallee 59
D - 13156 Berlin
T.: 0049 (0)30 49 98 94 00
F.: 0049 (0)30 49 98 94 020
info@pr-grosse.de
www.pr-grosse.de

LEFT OFFCANVAS AREA - 2000px height
RIGHT OFFCANVAS AREA