zurück zur Übersicht

Sto-Stipendiat ist Jahrgangsbester aller Fachschulen

01.10.2015

Sto-Stipendiat ist Jahrgangsbester aller Fachschulen

Stuttgart. Nach der erfolgreichen Berufsausbildung nicht sofort ins Berufsleben zu starten, sondern weitere Zeit mit Lernen zu verbringen, erfordert viel Disziplin und Willenskraft. Davon weiß Matthias Wilhelmi aus eigener Erfahrung zu berichten.


Der gebürtige Rheinland-Pfälzer gehört zu den jährlich sechs jungen Malern und Lackierern, die die Sto-Stiftung auf ihrem Weg zum Techniker mit einem Stipendium fördert.


Das Lacktechniker-Stipendium der Sto-Stiftung gibt es mittlerweile im vierten Jahr. Vier Semester lang wird die Vollzeit-Weiterbildung an bundesweit sechs Fachschulen finanziert. Mit der erfolgreichen Prüfung erwerben die Stipendiaten einen Techniker-Abschluss, den Meisterbrief sowie die Studienreife. Nominieren können die Fachschulen in Berlin, Fulda, Hildesheim, Lahr/Schwarzwald, München und Stuttgart.


Matthias Wilhelmi hat gerade aus Stuttgart sein Abschlusszeugnis erhalten und ist zu Recht stolz auf seine Leistung. Er hat als Jahrgangsbester aller Fachschulen in Deutschland abgeschlossen und darf sich nun „Staatlich geprüfter Gestalter Fachrichtung Farbtechnik und Raumgestaltung“ nennen.


Konrad Richter, Stiftungsrat Handwerk bei der Sto-Stiftung, zeigt sich begeistert über so viel Motivation. Er gratuliert Matthias sehr herzlich „Das ist mal ein Zeugnis!“ und betont „Einer unserer Stipendiaten beweist wieder einmal, dass sich die Förderung junger Talente immer lohnt.“


Mehr Informationen zu den Stipendiaten: Exkursion der Lacktechniker-Stipendiaten nach Dresden

Rückfragen beantwortet gerne

Bert Große
PR-Agentur Große GmbH
Grabbeallee 59
D - 13156 Berlin
T.: 0049 (0)30 49 98 94 00
F.: 0049 (0)30 49 98 94 020
info@pr-grosse.de
www.pr-grosse.de

LEFT OFFCANVAS AREA - 2000px height
RIGHT OFFCANVAS AREA